Bücher für Kinder

Der Tag des Buches war ja schon gestern, aber ich habe noch ein buchiges Posting in petto.

Hier mal etwas für alle angehenden Eltern (ich habe das ungute Gefühl, daß es nicht mehr lange dauern kann bis dieser Trend auch meinen Freundeskreis erfaßt) oder Junggebliebenen. Neil Gaiman verweist auf den Daily Telegraph, der eine Liste mit 100 Büchern vorstellt, die jedes Kind gelesen haben sollte.

Da ich nicht in Großbritannien aufgewachsen bin, kenne ich leider einen Großteil der vorgestellten Bücher nicht, aber bei denen, die ich kenne, scheinen sie mir zu recht auf der Liste zu sein. Allerdings ist insbesondere der dritte Teil der Liste (für die Teenager-Jahre) mir für meinen Geschmack ein bißchen zu sehr mit (vermutlich) nur schwer verdaulichen Klassikern durchsetzt. Wuthering Heights? Little Women? To Kill a Mockingbird? Ich weiß ja nicht. Und eigentlich sind auch Titel wie der Struwwelpeter heute nicht mehr wirklich zeitgemäß. Hmm, vielleicht sollte mal jemand eine verbesserte Liste erstellen. Also die guten Ansätze dieser Liste nehmen (z.B. ist auch Hergés Klassiker Tim in Tibet (den ich immer noch nicht gelesen habe. *schäm*) auf der Liste des Telegraph) und die veralteten Sachen herausnehmen und durch Moderneres ersetzen. Wäre das nicht eine gute Aufgabe für einen engagierten Pädagogen?

2 thoughts on “Bücher für Kinder

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>