Look, there is music in the air!

Eine Menge Dinge sind in der letzten Woche passiert.

Der Oberbürgermeister von Köln wird (im Umfeld der ganzen Stadtarchiv-Problematik) bei der nächsten Kommunalwahl (wann auch immer die sein wird) nicht mehr antreten. Vielen ist das nicht genug und sie fordern er soll doch bitteschön sofort zurücktreteten. Soweit ich weiß ist er diesem Wunsch bisher nicht gefolgt.

Bahnchef Mehdorn hat seinen Vornamen geändert. Das am häufigsten zu hörende Wort in den Kommentaren von zufällig auf der Straße befragten Passanten: “Endlich”. Das Fernsehlexikon hat die Reaktionen sehr schön in Bilder gefaßt.

Und leider gibt es auch traurige Nachrichten: Andy Hallett, bekannt als grüner Karaokebar-Besitzer aus Angel, ist am Montag an Herzversagen gestorben.

Und das alles nur am Anfang der Woche. Da paßt es doch wie die Faust auf’s Auge, daß ich mir eine Erkältung eingefangen habe und die letzten Tage ziemlich platt in der Ecke lag, anstatt zu bloggen (oder all die anderen Dinge in Angriff zu nehmen, die noch auf meiner Liste stehen).
Es kann also ein bißchen dauern bis zum nächsten Blogeintrag. Um Euch bis dahin zu vertrösten gibt es jetzt aber noch ein paar Musikempfehlungen:

Wil Wheaton empfiehlt uns diese junge Künstlerin:

Zoë Keating ist Cellistin, und durch die Wunder der modernen Technik begleitet sie sich selbst und erschafft so beeindruckende Klangkunstwerke. Oder in Wils Worten:

See that MacBook next to her? She uses that to sample herself several times to build a rhythm, and then she plays over it, like a one-woman string quartet. Or quintet. Or awesometet.

——-

Tori Amos hat mal wieder eine neue Platte (sagt man das heutzutage überhaupt noch?) gemacht. Die erste Single heißt Welcome to England und das Video sieht so aus:

Ich versuche ja schon seit Jahren mir eine endgültige Meinung zu Tori zu bilden, habe das aber bisher nicht geschafft. Eigentlich möchte ich sie mögen, aber so richtig packen mich die meisten ihrer Sachen einfach nicht. Aber vielleicht habe ich mich auch nur noch nicht richtig reingehört.

——-

Und schließlich. Die Pet Shop Boys haben ebenfalls ein neues Album auf dem Markt und Lukas von Coffee And TV ist in seiner Listenpanik sehr hingerissen davon. Die Single Pandemonium klingt beim ersten Reinhören schon mal ganz interessant, aber nachdem ich den Eintrag von Lukas gelesen habe, werde ich erst mal die Very aus dem Schrank holen und morgen auf der Fahrt zu Arbeit hören.

So das war’s für heute. Viel Spaß beim Hören.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>