Wie funktionieren eigentlich Amazon-Links?

Vor ein paar Tagen habe ich im Gespräch mit einer Freundin festgestellt, daß gar nicht jeder, der öfter mal bei Amazon kauft, weiß wie die Links des freundlichen Buch-Oligopolisten funktionieren. Nun, das ganze ist eigentlich ganz einfach. Nehmen wir an, Ihr surft fröhlich durch die US-Blogosphäre und landet plötzlich bei einem von Scalzis Big Idea-Artikeln, zum Beispiel diesem über den brillianten Jasper Fforde. Okay, Ihr lest den Artikel, denkt “Cool, das muß ich haben” und klickt auf den Amazon-Link, den John Scalzi freundlicherweise bereitstellt. Doch natürlich landet man auf der amerikanischen Amazon-Seite, aber man wäre ja schön bescheuert, das dort zu bestellen und das immense Porto zu zahlen und wochenlang auf die Lieferung zu warten. Das Buch gibt es doch mit Sicherheit auch im deutschen Amazon-Ableger oder wenigstens im britischen, was Porto und Lieferzeit zumindest ein wenig drücken sollte. Man kann nun natürlich zu den lokalen Amazon-Seiten gehen und dort die Suchfunktion bemühen, aber da Amazon überall das gleiche Datenbanksystem einsetzt, geht das noch viel einfacher. Amazon versieht jeden Artikel mit einer eindeutigen Nummer. Bei Büchern in der Regel die ISBN. Und das macht es einfach, zwischen den diversen lokalen Seiten hin- und herzuhüpfen.

Okay, wenn man einem ordentlichen Link gefolgt ist, hat man in der Regel so was in der Adressleiste des Browsers stehen

http://www.amazon.com/Shades-Grey-Novel-Jasper-Fforde/dp/0670019631

Wichtig ist die Nummer am Ende, da die den Artikel eindeutig identifiziert. Im Prinzip reicht es jetzt, in dieser Adresse einfach das com durch de oder co.uk oder fr zu ersetzen, um denselben Artikel bei der jeweiligen lokalen Amazonseite angezeigt zu bekommen.

Der Text zwischen amazon.com und dp ist übrigens völlig belanglos und soll nur Google beim Indizieren der Seiten helfen. Da kann man beliebigen Text eintragen oder den Krempel auch ganz weglassen und so zu einer angenehm kurzen URL kommen (praktisch für Twitter oder umbruchwütige Mail-Programme). In diesem Fall http://www.amazon.com/dp/0670019631

Manchmal stolpert man auch noch über Links, die nach einem älteren Schema funktionieren oder zusätzliche Informationen enthalten. So verlinkt Brian Cronin von Comics Should Be Good sein empfehlenswertes Buch über Comic-Legenden zum Beispiel mit diesem Link:

http://www.amazon.com/gp/product/0452295327?ie=UTF8&tag=legenrevea-20&linkCode=as2&camp=1789&creative=9325&creativeASIN=0452295327

Aber Amazon hat sein System mittlerweile so weit harmonisiert, daß selbst dieser ellenlange Link problemlos auf die deutsche Amazon-Seite führt, wenn man einfach nur das com durch de ersetzt. Und falls gewünscht, kann man auch hier wieder eine kurze URL bauen: http://www.amazon.com/dp/0452295327

Einfach, oder?

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>