Tief im Westen… ist das Chaos nur halb so schlimm

Mann, da gibt es endlich mal wieder ein richtig schönes Schneechaos in Dortmund, wie ich gehört habe teilweise mit Temperaturen um -20 Grad, und ich sitze derweil noch tiefer im Westen, wo es so schlimm gar nicht ist. Meine Kollegen haben mir heute erzählt, daß es in Amsterdam überhaupt nicht geschneit hat. Hier in Nimwegen liegt wenigstens ein bißchen Schnee. Der ist zwar schon in der Nacht von Sonntag auf Montag gefallen, aber die Temperaturen sind zumindest so tief, daß er nicht einfach so wegschmilzt. Und vom Schneeräumen (auf den Gehwegen) scheint man hier auch nicht so viel zu halten. Naja, mir soll es egal sein.

Zum Beweis, wie harmlos das Wetter diesseits der Grenze ist, hier mal ein Bild der aktuellen Temperaturlage von teleweer.nl:

nl_avond2.gif

Wie man sieht, relativ gemäßigte Temperaturen. Und auch die Nimwegener Webcam zeigt: Weit und breit kein Schneechaos.

Eigentlich wollte ich noch ein Foto von der Situation vor meinem Fenster in diesen Beitrag einfügen, aber ich stelle gerade fest, daß ich das passende USB-Kabel noch in Dortmund habe. Ich liefere das Bild dann am Wochenende nach.

Solange könnt Ihr Euch mit mir zusammen darüber aufregen, daß das Privatfernsehen jetzt schon untätig Leuten beim Erfrieren zusieht, ohne etwas zu unternehmen. Hauptsache die Einschaltquoten stimmen, was? Einfach zum kotzen!

Hoffentlich liest meine Versicherung nicht mit

Es ist kalt geworden in Deutschland/Nederland.

Und das, wo ich im Vertrauen auf Al Gore und aus falschem Geiz immer noch keine Winterreifen an mein Auto montiert habe. Zum Glück konnte ich dem Schnee gestern noch einmal davon fahren. Zwar hat es in Dortmund schon des Mittags angefangen, aber ab ungefähr Duisburg hörte der Schnee auf und so konnte ich die letzten zwei Drittel meines Weges relativ problemlos bewältigen. Hier in Nijmegen hat es erst in der Nacht geschneit. Und sowohl in Dortmund als auch in den Niederlanden wird es zwar vorerst nicht mehr schneien, aber dafür lausig kalt bleiben/werden. Mir (mich?) graust schon vor der Rückfahrt am Freitag.

Aber es gibt auch gute Neuigkeiten: Rotterdam hat ab heute einen marokkanischen Bürgermeister. Also mir gefällt das. Ein bißchen fühle ich mich ja inzwischen auch als Niederländer. Auch wenn ich vorerst in Deutschland wohnhaft bleiben werde.