Guess who’s back

(Watch on Youtube)

The hiatus is over. The blog is back.

As I now have a number of friends who don’t speak German or only a little of it, or just plain don’t like the language, I finally have a reason to post more stuff in English. This first post after the hiatus is therefore available in English and German (with similar but not identical content, because just translating it would be boring). For your convenience I will try to tag all English posts accordingly, so if you don’t understand German you can easily filter to get only English content.

The concept of this blog is still not completely decided upon, nor is the design. I wanted to wait with the grand reopening until everything had found its place, but that obviously is not going to work and meanwhile I often sit in front of my keyboard thinking “man, I wish I could blog about this now”. So in following cool hip software design principles like Worse is Better and Release Early, Release Often I chuck this out in front of the readers’ eyes in a not-so-final form already. Constructive feedback is always welcome. I have been known in the past to implement wishes voiced by only a single reader, so don’t be shy.

Zurück

(Auf Youtube ansehen)

Der Winter ist vorbei, die Pause beendet bevor sie die Zweijahresmarke erreicht und dieses Blog ist endlich aus dem Winterschlaf erwacht. Auf vielfachen Wunsch sind die Gedankenblasen wieder da. Noch weiß ich so wenig wie Ihr in welcher Frequenz es neue Beiträge geben wird und was diese zum Thema haben werden. Fragte man mich, würde ich sagen, es wird eine Mischung aus politischer Wut, technischen Posts, die außer mir vermutlich nur zwei weitere Leute auf der Welt interessieren, und lustigen Links / Katzenbildern werden. Da ich schon eine Menge Ideenmaterial auf Halde liegen habe, das nur noch verschriftlich werden muß, stehen die Chancen für eine hohe Postfrequenz gut. Aber wir wissen ja wie das mit guten Vorsätzen immer so aussieht. Eigentlich wollte ich mit der Wiedereröffnung warten bis alles so ist wie ich es mir vorstelle, aber auf meiner Erwerbsarbeit habe ich durch schmerzhafte Erfahrungen gelernt, daß schlechter manchmal besser ist. Daher verschreibe ich mich stattdessen eher dem Konzept “Release Early, Release Often” und fange schon mal mit etwas eher halbfertigem an. Immerhin ist es mir nach furchtbar langen Kämpfen gegen die Tücken von MySQL und mit der teilweise abstrus überkomplexen Tabellenstruktur von WordPress gelungen, nicht nur die Postings der alten Instanz der Gedankenblasen in diese neue WordPress-Instanz zu importieren, sondern ich habe auch die Postings des Linkblogs “Talent Copies, Genius Steals” hier hinein integrieren können.

Ich bin aber, wie gesagt, immer noch nicht so richtig glücklich mit den Details und werde sowohl hier, als auch bei Blutiges Gemetzel als ganzem noch eine Weile herumprobieren bis alles eine etwas finalere Form gefunden hat. Ernstgemeinten Design-Vorschlägen stehe ich dabei natürlich offen. Schließlich leben die Gedankenblasen schon immer auch durch den Input meiner zwar zahlenmäßig überschaubaren, aber dafür nur umso treueren Leserschaft.

Eine wesentliche Neuerung ist, daß ich vorhabe, vermehrt auch in Englisch zu posten, um auch ein paar meiner nicht oder nur wenig Deutsch sprechenden Freunde und Bekannten auf meine Seite zu locken. Auch hier wird die Zeit zeigen wie gut das funktioniert.

Bis dahin rufe ich Euch allen ein herzliches Willkommen Zurück entgegen.

Welcome to the Backend

Hallo zusammen,

einige von Euch wundern sich womöglich über den Eintrag vor diesem. Also diesen Eintrag hier.

Nun, da Captain Smollett (nur echt mit zwei Doppelkonsonanten), einer meiner treuen Leser, mir immer wieder mal einen lustigen Link für dieses Blog zugemailt hat, habe ich ihn eingeladen, solche Links selbst hierhin zu posten.

Wundert Euch also nicht, wenn jetzt häufiger mal Einträge auftauchen, die nicht von mir sind. Praktischerweise steht ja bei jedem Eintrag dabei, wer ihn verzapft hat (wobei, so wie ich schon wieder ins Schwafeln gerate, sollte es bei diesem Eintrag auch ohne diesen Hinweis klar sein). Und immerhin gibt es so auch insgesamt mehr Einträge. Ohne daß ich selbst mehr schreiben muß. Also gewinnen wir eigentlich alle. Juchuu!

Heißen wir also den Captain auf der anderen Seite des Bloggens herzlich willkommen.