Lese-Empfehlung: Meinungsfreiheit

Wie man zur Zeit überall im Netz (und vermutlich auch außerhalb davon) lesen kann, hat die Piratenpartei wieder einmal mit einem mittelschweren PR-Gau zu kämpfen, weil in ihren Reihen (und erchwerend sogar in einem – wenn auch eher unbedeutenden – Parteiamt) ein Rechtsextremer/Verwirrter aufgefunden wurde. Der Spiegelfechter nimmt dies zum Anlaß für einen sehr lesenswerten Artikel, den ich hier ausdrücklich empfehlen möchte.

Und weil ich sie so richtig finde, zitiere ich die beiden Kernsätze hier sogar direkt:

Meinungsfreiheit muss auch für Vollidioten gelten. 

Auch Rechtsextreme genießen Bürgerrechte.

Eine gefestigte Demokratie und offene Gesellschaft muß so was aushalten. Oder, um es mit den unsterblichen Worten von Evelyn Beatrice Hall zu sagen: “Ich verachte Ihre Meinung, aber ich gäbe mein Leben dafür, dass Sie sie sagen dürfen.”

Lese-Empfehlung: Urheberrecht

Das Urheberrecht (und vor allem die anhängige Verwertungsrechtssituation) wie es momentan funktioniert steckt ohne Zweifel in einer Krise. Im Tagesspiegel stand heute ein sehr kluger Artikel dazu. Der Autor Jens Mühling geht angenehm vorurteilsfrei an das Ganze heran und sagt viele kluge Dinge. Wie nicht anders zu erwarten, wird er dafür von tumben Trollen in den Kommentaren angepöbelt. Falls der Webmaster des Tagesspiegels mitliest, möchte ich hierzu die von xkcd für Youtube vorgestellte Lösung empfehlen.