Diagnose: Digitale Demenz

In Korea, einem Land, das ganz auf digitale Technik setzt, wird gerade über die Beobachtung diskutiert, dass die jüngeren Menschen, die 20 oder 30 Jahre alt sind, zunehmend an Vergesslichkeit wegen der Informationsflut leiden, mit der sie am Arbeitsplatz und in der Freizeit konfrontiert sind.

Diese Fälle von starker Vergeßlichkeit in jungem Alter kenne ich auch aus meinem Freundes- und Bekanntenkreis. Auf den Gedanken, daß es ein gesamtgesellschaftliches  Phänomen sein könnte, bin ich gar nicht gekommen, aber es ergibt schon irgendwie Sinn.

Den ganzen Artikel auf Telepolis lesen.